C-Knaben beim HBW-Spieltag in Böblingen

25.07. Die C-Knaben des TSVMH waren am vergangenen Wochenende mit zwei Teams beim HBW-Spieltag in Böblingen. Nach Siegen gegen HTC Stuttgarter Kickers, HC Heilbronn, SV Böblingen und Aalen und bei nur drei Gegentoren in 8 Spielen, konnte die Siegesserie im HBW erfolgreich ausgebaut werden. Die C-Knaben sind nach dem allerersten Rundenspiel im HBW jetzt seit 23 Spielen ungeschlagen.
 

C-Knaben beim HBW-Spieltag in Böblingen am 24.07.2016
C-Knaben beim HBW-Spieltag in Böblingen am 24.07.2016
C-Knaben beim HBW-Spieltag in Böblingen am 24.07.2016

 

Unsere Jungs haben sich auch außerhalb des Platzes vorbildlich verhalten und eine tollen Teamgeist bewiesen, denn in jedem Spiel hat das gerade spielfreie Team die Jungs auf dem Platz lautstark angefeuert.
Leider mussten wir am Sonntag einen unserer Mitspieler verabschieden, denn Artur Issenburger wird nach Bielefeld umziehen. Im letzten Spiel und mit der letzten Aktion hat Artur sich einen gebührenden Ausstand verschafft, denn nachdem Lasse in den Schusskreis eingedrungen war und vor dem Torwart auf Artur ablegen konnte, erzielte dieser seinen letzten Treffer für den TSVMH. Anschließend gab es dann auch noch eine Runde Eis für alle.
Wir sind alle ein wenig traurig, wünschen Artur aber viel Glück und Spaß in seinem neuen Verein.

Zum Seitenanfang

TSVMH-Talente im Nationalmannschaftseinsatz

26.07. Am vergangenen Wochenende setzte die männliche U21 bei einem Vier-Nationen-Turnier in Hannover ihre Vorbereitung auf die Junioren-WM im indischen Lucknow im November mit Spielen gegen Pakistan, Niederlande und Belgien fort. Dabei setzte der als Vertreter für Bundestrainer Valentin Altenburg als Coach agierende Matze Becher mit Niklas Garst im Tor, Moritz Rothländer, Nils Grünenwald und Lukas Pfaff erneut auf einen starken TSVMH-Block. (Bild zum Vergrößern anklicken)
Paul Kaufmann und Nicolas Proske standen  zusätzlich als Nachrücker bereit.

Bericht U21 Vier-Nationen-Turnier auf Hockey.de

Die männliche U18 startete am Sonntag im irischen Cork mit TSVMH-Goali Alex Stadler in die Jugend-EM und eröffnete das Turnier mit einem klaren 5:0-Sieg über die Gastgeber.

 26.07.2016 Stadler ohne Gegentor

Zum Seitenanfang

Minis holen sich smart hockey cup 2016 in Heilbronn

Minis nach Gewinn des smart hockey cup 2016 in Heilbronn23.07. Unsere Minis hatten heute einen tollen Tag in Heilbronn beim 1. Heilbronner smart hockey cup 2016, einem Turnier für D-Jugend und Minis. Unsere tolle Trainerin Tschakko trat mit sieben tapferen TSV Mannheim Hockey Minis in fünf Spielen hochmotiviert an. Die Jungs spielten erfolgreich gegen Bietigheim, drei Heilbronner Teams und zum Schluss gegen eine Mannschaft des MHC . Ungeschlagen sicherten sich unsere Minis bei ihrem ersten Turnier den Turniersieg. Alle waren überglücklich!
Viele sonnige Grüße , Genia Studniberg 

Zum Seitenanfang

Aktuelle Bilder und Infos über unsere Teams

19.07. Die Feldsaison der Jugend geht gerade in die Sommerpause und die Erwachsenenteams steigen schon wieder in die Vorbereitung für die kommende Feldsaison ein, da lohnt sich der Blick auf unsere Bildergalerie, denn wir konnten inzwischen eine Reihe sehr schöner Mannschaftsfotos von Klein bis Groß einsammeln. Vielen herzlichen Dank an die Fotografen!
Leider gibt es noch die eine oder andere Lücke und deshalb möchten wir die fehlenden Teams hiermit auch ein wenig anstacheln sich noch zu einem Fototermin zusammenzuraufen. Natürlich freuen wir uns immer auch über jede Art von Berichten über Teamaktivitäten und Bilderserien.      

Jeden Input, gerne auch Aktualisierungen der Mannschaftsseiten einfach an webmaster@tsvmh de senden. 

(Bilder zum Vergrößern anklicken)

Bundesliga-Herren mit neuem Primus Valor Aufdruck im April 2016Die Hockeytöchter Mannheims als Sieger der DM der Dritten am 07.07.2016Hockeytöchter und Hockeysöhne bei der DM der Dritten 2016
weibliche B-Jugend zu Beginn der Feldsaison 2016A-Mädchen im Juni 2016B-Mädchen im Juli 2016
D-Mädchen in der Feldsaison 2016Mädchen/Knaben E im Juli 2016Minis im Juli 2016
C-Knaben am 15.07.2016D-Knaben am 15.07.2016
Zum Seitenanfang

Sommer-Hockeycamps für Kinder und Jugend des TSVMH

TSVMH-Hockeychamps der Jahrgänge 2002 bis 2007 aufgepasst!

25.03. Gemeinsam mit unserem neuen Hauptsponsor Primus Valor präsentiert der TSVMH in diesem Jahr ein zusätzliches Hockeycamp gleich in der ersten Sommerferienwoche vom 01. bis 05. August. Unter der Betreuung unserer Top-Jugendtrainer Paul Koch, Nicolas Proske und Fabio Bernhardt können alle Spielerinnen und Spieler von Mädchen/Knaben C bis Mädchen/Knaben A an ihren individuellen und gruppentaktischen Hockeyskills feilen, sowie mit sonstigen Freizeitaktivitäten eine sportlich aktive und spaßige erste Ferienwoche verbringen.

Alle weiteren Infos im Flyer Sommer-Hockeycamp  5.000 PS 2016
Die ausgefüllte Anmeldung 5.000 PS bitte an verwaltung@tsvmh.de schicken.

Traditionelles Hockey-Sommerferiencamp des TSVMH

Bereits zum 10. mal findet in der letzten Woche der Sommerferien vom 05.09. - 09.09.2016 unser traditionelles Hockey-Feriencamp statt, das sich an alle Hockeykinder der Jahrgänge 2004 - 2009 (MD/KD - MB/KB) wendet. Neben dem Hockey werden noch andere Aktivitäten wie Fußball, Kanu, Fechten oder Klettern angeboten. Außerdem steht ein Grillabend gemeinsam mit den Eltern auf dem Wochenprogramm.

Flyer und Anmeldung für das 10. Hockeycamp
Die Anmeldungen hierfür bitte an gomes@tsvmh.de

Zum Seitenanfang

Athena Amsterdam zu Gast beim TSVMH

Am letzten Wochenende 09./10.07. empfingen unsere Mädchen A ein Team von Athena Amsterdam zu einem Trainingswochenende auf unserer TSVMH-Anlage. Athena Amsterdam ist ein aufstrebender Hockeyklub im Herzen Amsterdams. Der Klub wurde erst vor 11 Jahren gegründet und befindet sich als einziger Klub im inneren Ring der Stadt. Übernommen wurden damals die Anlagen von einem Rugby- und Fussballklub, welcher den Sportbetrieb einstellte. Mittlerweile hat Athena Amsterdam stolze 1800 Mitglieder und ist in Besitz von fünf Hockeyfeldern.
Am Samstag Mittag erreichte das Team pünktlich mit zwei Kleinbussen unsere Anlage. Nach einer kurzen Stärkung begann eine gemeinsame Trainingseinheit unter der Leitung von Mo Möker, Emma Hessler (Trainer TSV) und Chris (Trainer Athena). Beide Mannschaften hatten sehr viel Spaß und waren mit großem Engagement dabei. Nach einer Kaffee- und Kuchenpause starteten beide Mannschaften ein Trainingsspiel. In einer ausgeglichenen Begegnung trennten sich die Teams mit einem gerechten Unentschieden. 
Abends beim Grillen im Lavendel konnten sich die Teams noch besser kennen lernen und auch die Englischkenntnisse gut in die Praxis umsetzen. Wenn es auch am Anfang ein bisschen schwerer fiel als gedacht … :).
A-Mädchen mit Athena Amsterdam am 10.07.2016Nach einem schönen, sonnigen, anstrengenden und langen Tag fielen dann alle Mädels in den Gastfamilien schnell in den Schlaf. Am nächsten Tag trafen sich dann nach dem Frühstück alle wieder auf unserer Anlage und bestritten ein weiteres Trainingsspiel, welches unsere neuen Freunde aus Amsterdam knapp mit 2:1 für sich entschieden.
Gestärkt nach einem Mittagessen im Lavendel fuhr dann das Team aus Amsterdam wieder zurück in die Heimat, um noch rechtzeitig das Endspiel der Europameisterschaft sehen zu können.

Es war ein wirklich schönes Wochenende mit sehr netten Gästen aus Holland.
(Dank an Betreuer Matthias Kunkel für Bericht und Bilder - diese zum Vergrößern anklicken)

Zum Seitenanfang

TSVMH-Mädels mit D2-Kader beim HJP-Pokal

TSVMH-Mädels beim HJP-Pokal 201613.07. Wie jedes Jahr kurz vor den Sommerferien rufen die HBW-Landestrainer als Jahreshöhepunkt ihre D2-Kader zum Hans-Jürgen-Pabst-Pokal des Hessischen Hockeyverbands auf die Anlage des SC 80 Frankfurt ein, um dort den Leistungsvergleich mit den Auswahlteams aus den anderen Süddeutschen Landesverbänden zu suchen. Wobei in diesem Jahr bei Mädels und Jungs mit dem Hamburger Hockeyverband jeweils ein vierter, interessanter Gegner zusätzlich angetreten war.
Die Mädels von Landestrainer Christian Wittler erreichten dabei einen guten 2. Platz, wobei sie den späteren Turniersieger Bayern im direkten Vergleich sogar mit 3:1 schlagen konnten, später aber bei zwei Unentschieden gegen Hamburg (1:1) und Hessen (0:0) zu viele Punkte liegen ließen.
Im Bild die TSVMH-Mädels im HBW D2-Kader (v.l.n.r.): Alena Wunderlich, Amelie Pittack, Hannah Stern, Danbi Walsdorff. (Bild von Tilman Wunderlich zum Vergrößern klicken).

Der männliiche D2-Kader von HBW-Landestrainer Torsten Althoff, in dem vom TSVMH Paul Graeff und Lasse Durani mitwirkten, erreichte mit nur einem Punkt aus den vier Spielen auch nur den letzten Platz.   

Zum Seitenanfang

Alex Stadler für U18-EM in Cork nominiert

13.07. Mit einer kontinuierlichen Steigerung von einer eher unglücklichen 1:3-Niederlage am Sonntag über ein stabiles 0:0 am Montag bis zum souveränen 3:1-Sieg am heutigen Mittwochmorgen hat sich die deutsche U18 bei den Vorbereitungsländerspielen gegen die Jungs aus den Niederlanden inzwischen gut auf die am 24. Juli beginnende U18-EM in Cork vorbereitet gezeigt.
Aus Mannheimer Sicht dabei besonders erfreulich eine Statement aus dem Interview mit dem Bundestrainer nach dem letzten Spiel: "...Während die deutsche Abwehr um Torwart Alexander Stadler (Bouchouchi: „Er ist unsere Nummer eins“) stabil stand..." - Glückwunsch Alex - hau rein!

Voller Spielbericht auf Hockey.de
 

10.07. Der Trainer der männlichen U18-Nationalmannschaft des DHB Achim Bouchouchi hat Anfang dieser Woche den Kader für die vom 21. bis 31.07. im irischen Cork stattfindenden U18-Europameisterschaften nominiert und dabei auch mit Alex Stadler den A-Jugend-Goali des TSVMH ins Team berufen, das am heutigen Sonntag, am Montag und am Mittwoch noch in Düsseldorf drei Vorbereitungsspiele gegen die U18 der Niederlande bestreitet.
Wir gratulieren Alex herzlich und wünschen ihm und der Mannschaft viel Erfolg in Cork.

Zum Seitenanfang

Save the Date: HAPPY BIRTHDAY TSVMH am 10. September


Der TSVMH feiert dieses Jahr seinen zehnten Geburtstag und am Samstag, 10. September 2016 laden wir die ganze TSVMH-Hockeyfamilie zum gemeinsamen Feiern ein:

Mittags: "Spiel und Spaß für die Kids" Kindergeburtstagsfeier

Abends: "Unsere Erfolgsgeschichte" Offizieller Teil & Ehrungen

Danach:: "Birthday-Party" mit Gnadenlos

Weitere Infos folgen...   

Zum Seitenanfang

DM der Dritten - Der blaue Damen-Wimpel 2016 geht nach Mannheim

Hockeysöhne und –töchter Mannheims(06.07.) Vom 01. bis 03. Juli fanden auf der Anlage des Düsseldorfer HC die Deutschen Meisterschaften der Dritten Mannschaften statt. Vom TSV Mannheim Hockey waren die Töchter und  Söhne Mannheims am Start.

Titel für die Töchter Mannheims
Das Bundesliga-Traditionsteam um Daggi, Bine, Carmen, Sarah, Silvi, Fanny, Kathrin & Co, die inzwischen alle als Mamis ihrem Nachwuchs den Schläger hinterhertragen, qualifizierte sich als Gruppenzweiter fürs Halbfinale gegen die Grubengirls aus Essen, das die Töchter Mannheims mit 1:0 für sich entscheiden konnten. Im Endspiel gegen die Unkomplizierten aus Hamburg vom UHC behielten die Töchter Mannheims wiederum die Oberhand und holten den Titel und blauen Wimpel nach Mannheim.

Hockeysöhne werden Vizemeister
Die "Hockeysöhne Mannheims" mussten sich im Finale leider dem "Wunder vom Degerloch" (Stuttgart) mit 1:4 geschlagen geben. In der Gruppenphase hatten die Söhne Mannheims gegen den MSC und Mühlheim sowie durch ein Entscheidungs-7-m-Schießen gegen BHC die Oberhand behalten, qualifizierten sich damit für das Halbfinale und konnten dort Flottbek mit 1:0 bezwingen.

Ob Meister oder Vize - es war ein grandioses, lustiges und feucht-fröhliches Wochenende in Düsseldorf mit vielen alten Bekannten...

Zum Seitenanfang

Der Verwaltungsrat informiert

10.06. Um den stetig wachsenden Arbeitsaufwand in der Organisation des TSVMH zu bewältigen, hat sich der Verwaltungsrat des TSVMH weitere Unterstützer für die Vereinsführung gesichert und wird in der demnächst anstehenden Mitgliederversammlung des TSVMH auch eine Erweiterung des Gremiums und einen Neuzuschnitt der Ressorts vorschlagen. 
Heiko Kaufmann hat sich bereit erklärt ein neues Ressort Leistungssport mit Fokus auf die beiden Bundesligateams der Damen und Herren zu übernehmen, wobei er von Jochen Graeff als sportlichem Leiter Damen unterstützt wird. Insbesondere für die Neuakquise und Betreuung von Sponsoren soll unser 2. Herren-Trainer Max Friedrich seine berufliche Qualifikation in ein neues Ressort Marketing einbringen.
Wir bedanken uns sehr herzlich bei den dreien, wünschen viel Erfolg und bitten alle Mitglieder, Freunde und Förderer des TSVMH sie bei ihren für die Zukunft des TSVMH sehr wichtigen Aufgaben mit allen Kräften zu unterstützen.

Die ganze Verlautbarung zu lesen hier in der TSVMH-Mitgliederinfo 10.06.2016

Zum Seitenanfang

Vorstand bestätigt – neue Projekte im Fokus des Freundeskreises

Die Mitgliederversammlung des Freundeskreises hat am 28.05.2016 den bisherigen Vorstand in seinen Ämtern bestätigt. Vorsitzender bleibt Achim Weiher, die Kasse liegt weiterhin in den Händen von Klaus Schmitt. Anke Rohe wurde in ihrem Amt als Schriftführerin bestätigt. Zu Revisoren bestellt wurden erneut Martina Behr und neu Rudolf Graß.

In seinem Bericht ließ Achim Weiher die Aktivitäten des Jahres 2015 Revue passieren.
Ein besonderer Schwerpunkt war das Fortführen des in 2014 initiiere Förderstipendiums. Insgesamt wurden drei Förderstipendien vergeben. Durch zweckgebundene  Spenden konnte die Finanzierung gesichert werden. Im Leistungsbereich wurde für die Bundesligamannschaft (Herren) eine Schneidesoftware bezuschusst. Im Jugendbereich wurde die Teilnahme der Jugend-Mannschaften an Süddeutschen/Deutschen Meisterschaften bezuschusst. Zusätzlich wurde für die Mädchen A eine Softwarelizenz und die entsprechende Hardware unterstützt. Gemeinsam mit dem Hauptverein wurde in den „Hockey-Schubbkärchler“ investiert, der für verschieden Aktivitäten (Pfingstturnier, Odenwald-Quelle Cup; DM der Dritten Mannschaften etc.) zum Einsatz kommt. Die Mitgliederwerbeaktion und der gemeinsame Ausflug für Mitglieder und Freunde zum Zeter Berghaus rundeten das Jahresprogramm ab.
„Wir wollen das Förderstipendium im kommenden Jahr gerne fortsetzen und darüber hinaus ein Augenmerk auf die Trainerausbildung und auf die Heranbildung junger Schiedsrichter legen“, beschreibt Achim Weiher die Ziele für 2016/2017. Die Mitgliederversammlung beauftragte den Vorstand ein entsprechendes Konzept zu erarbeiten. Auch Mitgliedergewinnung und Spendengenerierung bleibt eine Aufgabe für das kommende Jahr.

Zum Seitenanfang

A-Kader-Debüt für Moritz Rothländer bei Champions Trophy

Moritz Rothländer02.06. Nachdem der deutsche Olympia-Altstar Christopher Zeller seine Teilnahme an der vom 10. bis 17. Juni in London stattfindenden Champions-Trophy und damit auch die Rückkehr in den Olympiakader der Deutschen Herren für Rio absagen musste, weil er nach seiner Innenmeniskusverletzung doch nicht wieder rechtzeitig fit wurde, hat Bundestrainer Valentin Altenburg überraschend eines der zahlreichen TSVMH-Talente für London nachnominiert. Moritz Rothländer zählt als Jahrgang 1997 zwar noch zu den jüngeren im U21-Juniorenkader des DHB, hat sich dort aber offensichtlich zuletzt beim U21 WM-Lehrgang im April in Belek und mit starken Leistungen in der gerade zu Ende gegangenen Bundesligasaison für den Einsatz im A-Kader empfohlen. Bei Spielen gegen die Trophy-Gegner Indien, Belgien, Australien, Großbritannien und Korea wird er jetzt zum ersten Mal die Luft an der Weltspitze schnuppern können und wir wünschen ihm dabei viel Erfolg! Der TSVMH ist natürlich mächtig stolz, dass die nachhaltige sportliche Entwicklung seiner Bundesligaherren inzwischen bis in die A-Nationalmannschaft wirkt.

Zum Seitenanfang

Emotionaler Saisonausklang unter dem Fernmeldeturm

 30.05.2016 Lokalrivale ärgert den MHC

 30.05.2016 Misslungene Generalprobe für den MHC

Tigers bieten MHC die Stirn

Bei bestem Hockeywetter war für das Herren-Derby unter dem Fernmeldeturm angerichtet. Die TSVMH-Herren hatten den Klassenverbleib vorzeitig gesichert, die MHC-Herren vorzeitig die EHL-Qualifikation – und da kam das Derby zur Einstimmung auf das Final Four gerade recht.
Und die MHC-Herren traten vom Anpfiff an den Nachweis an, warum sie auf Platz eins der Bundesliga rangieren. Schnelles und präzises Passspiel, hohe Laufbereitschaft und Dynamik gepaart mit Cleverness und Konsequenz beim Torabschluss. Die ersten 20 Minuten gehörten daher eindeutig dem MHC. Und folgerichtig gingen die Männer vom Neckarplatt in Führung und bauten diese auf ein beruhigendes 3:0 aus. Danach schaltete der Favorit scheinbar ein Gang zurück und gestattete den Hausherren den 1:3 Pausentreffer durch Fabio Bernhard. In der 2. Hälfte besannen sich die Tigers auf ihre Tugenden und hielten dagegen, während der MHC zusehends in Bedrängnis geriet. Der Anschlusstreffer für die Tigers durch Moritz Rothländer verschaffte den Gastgebern endgültig Oberwasser. Angefeuert von den in rot gekleideten TSVMH-Fans drängten die Tigers auf den Ausgleich. Und der gelang erneut Fabio Bernhard vier Minuten vor Schluss, sodass am Ende ein leistungsgerechtes Remis auf der Anzeigentafel stand.

Engagierter Einsatz der Damen nicht belohnt

Beim  Damenderby trauten die zahlreichen Fans ihren Augen nicht. Nach 10 Minuten lagen die Hausherrinnen mit 2:0 in Front und hatten noch zwei hochkarätige Chancen sträflich liegen lassen. In der Folgezeit entwickelte sich ein verteiltes Spiel, dem anzumerken war, dass auf beiden Seiten einige Stammspielerinnen fehlten. Aber sowohl der TSVMH wie auch der MHC – insbesondere bei den Standards - versäumten es, aus den zahlreichen Torchancen etwas Zählbares zu machen. Erst kurz vorm Pausenpfiff konnte der MHC auf 1:2 verkürzen. 
In der zweiten Hälfte verstärkte der MHC seine Angriffsbemühungen. Es dauerte aber bis Mitte der 2. Halbzeit, bis dem MHC der Ausgleich gelang. Doch im Gegensatz zu zahlreichen Begegnungen in der abgelaufenen Saison knickten die TSVMH-Damen nicht ein, spielten weiter nach vorne, hatten mehrfach die Führung auf dem Schläger, aber zweimal konnte der MHC den Ball noch vor der Torlinie kratzen. Und anstelle der 3:2-Führung für den TSVMH, fiel der glückliche MHC-Siegtreffer vier Minuten vor Schluss auf der anderen Seite. Mit einer respektablen Leistung haben sich TSVMH-Damen aus der 1. Bundesliga und ihrem scheidenden Trainerduo Weise/Stumpf verabschiedet.

Zum Seitenanfang

Berichte vom Bundesliga-Wochenende

23.05. Mit zwei ansprechenden Auftritten gegen die Hamburger Topteams haben die Herren des TSVMH bei ihren Heimspielen am Wochenende bewiesen, dass sie zu Recht auch in der kommenden Saison in der ersten Liga antreten werden.
In der Partie gegen den EuroHockey-Leaque-Dritten Harvestehuder THC sah das Mannheimer Publikum am Samstag bei strahlendem Sonnenschein begeisterndes Feldhockey, denn die Decher-Truppe hielt über weite Strecken auf Top-Niveau dagegen und führte bis 5 Minuten vor dem Abpfiff - nach tollen Toren von Käppeler (10.), Schlageter (43.) und Proske (58.) - sogar mit 3:2, bevor den Hamburger Gästen doch noch ausgesprochen glücklich zwei Tore zum Sieg gelangen, den sie dringend benötigten, um noch im Rennen um die vier DM-Endrundenplätze zu bleiben. Dabei ist es wie schon im gesamten Saisonverlauf der Unerfahrenheit des sehr jungen Truppe des TSVMH zuzurechnen, dass meist nur wenige Augenblicke der Instabilität, mit dann allerdings oft haarsträubenden Defensivfehlern dazu führen, dass am Ende das Punktekonto leer bleibt, obwohl man sich über das ganze Spiel mehr als ansehnlich verkauft hat.

Auch im Sonntagsspiel gegen den UHC zeigten sich diese zwei Gesichter der Tigers, denn nach unkonzentriertem Beginn lagen sie gegen die Routiniers aus Hamburg schon nach 8 Minuten mit 0:2 zurück, bevor Julien Keibel mit einem direkten Gegentor den eigentlichen Kampf eröffnete. Danach taten sich die Hanseaten deutlich schwerer und erst kurz vor der Halbzeit konnte Nationalmannschaftskapitän Mo Fürste mit einer kurzen Ecke den nächsten Hamburger Treffer erzielen, den allerdings Nico Proske mit einem tollen Treffer kurz vor dem Pausenpfiff erneut zum 2:3 konterte.
Nach Wiederanpfiff leistete sich der TSVMH dann allerdings erneut eine mentale Schwächephase und so stellte der UHC die Führung durch zwei konsequent vorgetragene, schnelle Konter auf 2:5, bevor die Tigers sich noch einmal gegen die Niederlage aufbäumten. Allerdings hatte schon das Samstagspiel reichlich Körner gekostet und die Schiedsrichter verteilten den Mannheimern auch noch großzügig grüne und gelbe Karten, so dass die Kraft nicht mehr reichte, um den deutlichen Rückstand noch einmal aufzuholen. Zwar drückte der TSVMH zeitweise minutenlang auf das Hamburger Tor und in der 63. Minute erzielte Nico Proske auch noch den Anschlusstreffer zum 3:5, aber mehr war auch in einer Schlussphase mit zwölftem Feldspieler nicht mehr drin, sondern im Gegenteil trafen die Hamburger in der Schlussminute noch ins leere Tor zum 3:6-Endstand.

Die Damen des TSVMH unterlagen im vorletzten, für beide Teams bedeutungslosen Saisonspiel am Samstag den Damen des HTHC mit 2:4. Das Gesprächsthema des Tages war dabei sicherlich der anstehende Trainerwechsel, der am gleichen Tag öffentlich angekündigt worden war. 

 23.05.2016 TSVMH hält gegen Topteams lange mit

 23.05.2016 Müller löst Weise ab

 23.05.2016 Weise geht, Müller kommt

Zum Seitenanfang

Eine Ära geht zu Ende - Trainerwechsel bei den Damen

 28.05.2016 Die Entwicklung hat uns überrannt

21.05. Nach fast 10-jähriger Verantwortung als Trainer der 1. Damen des TSV Mannheim Hockey wird Uli Weise nach vielen gemeinsamen Gesprächen mit und um die Mannschaft die sportliche Leitung der Bundesliga-Damenmannschaft des TSVMH zum Saisonende abgeben, gleichzeitig beendet auch Tobias Stumpf seine Tätigkeit als Co-Trainer.
In erster Linie soll mit dem Wechsel des Trainerteams, den „zukünftigen“ Damen die Möglichkeit gegeben werden, nach der Sommerpause unter neuer Leitung, mit neuen Impulsen und frischer Motivation die Rückkehr in die 1. Bundesliga anzuvisieren.

Nachfolger wird der erfolgreiche TSVMH 1. Herrenspieler und Jugendtrainer Carsten-Felix Müller, der im vergangenen Jahr seinen A-Trainerlehrgang erfolgreich absolviert hat. Zusätzlich zum neuen Trainer konnte die Vereinsführung die TSVMH-Ikone und langjährige Nationalmannschaftskapitänin Fanny Cihlar (geb. Rinne), sowie 1. Herrenspieler Tobias Blasberg gewinnen, als Mitarbeiter von Trainer Calle Müller das Damenteam zu betreuen. Fanny wird dabei ihre langjährige Top-Hockey-Erfahrung ins Team einbringen und arbeitsteilig mit Tobi Blasberg Unterstützung bei Trainingsarbeit und Spieltagscoaching leisten.

Der TSVMH möchte Uli Weise und Tobi Stumpf sehr gerne im Kinder- und Jugendtrainingsbereich halten, wobei es hierzu bisher noch keine konkreten Verabredungen gibt.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei Uli und Tobi für die langjährige und erfolgreiche Trainertätiglkeit bei den Damen und wünschen dem neuen Trainerteam einen erfolgreichen Start.

Lesen Sie hier die offizielle TSVMH-Pressemitteilung vom 21.05.2016.

Zum Seitenanfang

Ältere Beiträge findet man im

Archiv Sport- oder Vereinsnews

Zum Seitenanfang